68. Jahreshauptversammlung der Jaklinger Sänger

Jaklinger Sänger im „Aufwind“

Text und Foto: Josef Emhofer

Eine erfolgreiche Bilanz zogen die Jaklinger Sänger bei ihrer 68. Jahreshauptversammlung, in Anwesenheit von Bgm. Peter Stauber,  im Probelokal, dem örtlichen „Kulturtreff“. Obmann Hans Peter Richter konnte sich dabei über einen aktiven Stand von 30 Sängern freuen, welcher heuer für eine Reihe von Höhepunkten sorgte. Richter sprach von einem ereignisreichen Jahr und unterstrich dabei die Notwendigkeit der gelebten Gemeinsamkeit, welche auch letztlich für den Erfolg verantwortlich ist. Er dankte seinen Funktionären für die geleistete Vereinsarbeit  und holte auch Präsident Seppi Pachoinig vor den Vorhang, der immer ein Mann für alle Fälle ist und gerne mit dabei ist. Sein besonderer Dank galt jedoch Chorleiter Hubert Fehberger, der es immer wieder versteht seine Sängerschar zu motivieren und zu Höchstleistungen zu führen, wie es beim letzten vielbeachteten Adventkonzert wieder der Fall war. Er hob auch die 12te Produktion des Chores, produziert von Huber Dohr von „d’OHR-Records“ hervor, welche auch musikalisch eine klare Linie, dank des verdienstvollen Wirkens von Vereinsmitglied Josef „Sepp“ Bäck, vorgibt. Namens der Festobmänner betonte Helmut Salentinig  die vielen gesellig hochstehenden Aktivitäten im Jahreslauf und dankte auch Blumen Silvia aus Lavamünd für die stete edle florale Dekoration bei den Vereinsaktivitäten. Obmannstellvertreter und Schriftführer Wolfgang Knauder berichtete von 38 Proben, wobei Anton Fehberger eine Probenstatistik von 100 % vorweisen konnte. Ebenfalls standen 25 Auftritte zu Buche. Nach dem Bericht der Kassenprüfung durch Gerhard Korepp wurde dem Kassier Franz Steinbacher und seinem Stellvertreter Peter Petschenig die einstimmige Entlastung erteilt. Bürgermeister Peter Stauber betonte, dass er auf die „Jaklinger“ sehr stolz sei, dankt für die kulturelle Arbeit derselben und freut sich auf die heurige Sängerfahrt in die Partnerstadt Jelsa. Dass bei den Jaklingern alles stimmt, beweisen nicht nur die Rekorbesuche bei ihren Veranstaltungen, die jungen Gesichter im Verein und die Tatsache, dass es viele langgediente „Jaklinger Sänger“ gibt, welche auch heuer wieder ausgezeichnet wurden. Diesmal waren es der langjährige Obmannstellvertreter und jetzige Kassier Franz Steinbacher, welcher für 30jährige Treue zu den Jaklinger Sängern, ausgezeichnet wurde. Im Mittelpunkt einer herzlichen Ehrung standen auch Walter Murnig und Festobmann Helmut Salentinig, welche für 20 Jahre ausgezeichnet wurden.

Der Vorstand nach der Neuwahl:

Chorleiter Hubert Fehberger mit seinem Stellvertreter Karl Schabus.

Ihnen zur Seite stehen:

Hans Peter Richter (Obmann) mit seinem Stellvertreter Wolfgang Knauder

Festobmänner sind Helmut Salentinig und Christoph Bruderhans

Schriftführer Wolfgang Knauder mit seinem Stellvertreter Josef Wiery

Kassier Franz Steinbacher mit seinem Stellverter Peter Petschenig

Notenwart Erwin Pachoinig

Kantineur Martin  Holzer

Kassenprüfer Gerhard Korepp und Christian Sprachmann

IMG_1627_500x330IMG_1584_500x330IMG_1519_500x330IMG_1531_500x330IMG_1542_500x330IMG_1534_500x330IMG_1568_500x330IMG_1539_500x330IMG_1549_500x330IMG_1547_500x330IMG_1559_500x330IMG_1557_500x330IMG_1666_600x250IMG_1655_600x300IMG_1651_600x280IMG_1643_600x250IMG_1671_500x270

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *