70. Jahreshauptversammlung der Jaklinger Sänger

  1. Jahreshauptversammlung der Jaklinger Sänger

Text : Josef Emhofer

Seit sieben Jahrzehnten singen in Jakling sangesbegeisterte Männer. Die Jaklinger Sänger, welche aus dem 1951 gegründeten damalingen MGV Jakling hervorgingen, sehen trotz allem optimistisch in die Zukunft.

Obmann Hans Peter Richter konnnte zur Jahreshauptversammlung im Jaklinger Kulturtreff auch Ehrenchorleiter Hubert Fehberger und den Präsidenten des Fan-Clubs Josef Pachoinig willkommen heißen. Nach einem Gedenken für das verstorbene Sängerurgestein Peter Fehberger berichtete Richter von 15 Sängern, die coronabedingt nur vier Auftritte und 17 Proben absolvierten. Karl Schabus, er avancierte vom Interimschorleiter zum jetzigen gesanglichen Chef der „Jaklinger“, gab sich optimistisch. Sein Ziel ist es, trotz der gesunkenen Mitgliederzahl, das erreichte Nivau zu halten und das Vereinsleben aufrecht zu erhalten. Nach den Berichten der Ämterführer und der Kassaprüfung durch Josef Wiery und Martin Holzer, wurde dem Kassier Franz Steinbacher die einstimmige Entlastung erteilt. Die von Josef Pachoinig geleitete Neuwahl bestätigte den bisherigen Vorstand.  Es gab auch wohlverdiente Ehrungen. Allen voran Erwin Pachoinig. Der großartige Solist und langjährige Sänger, er war auch beim legendären Quintett des MGV Jakling dabei,  wurde für 40 Jahre ausgezeichnet. Für 25 Jahre wurden Obmann Hans Peter Richter und Chorleiter Karl Schabus ausgezeichnet. Man sucht auch neue Sänger, die sich gerne bei der Probe im Probelokal, dem „Jaklinger Kulturtreff“  jeden Freitag ab 19 Uhr melden können. Angedacht, soweit es coronabedingt möglich ist, ist auch eine Jubiläumsmesse mit den Jaklinger Vereinen in der Jaklinger Kirche. Mit dem Dank an seine Sangesbrüder für das bisherige Engagement schloss Obmann Richter die Jahreshauptversammlung.

 

Der Vorstand der Jaklinger Sänger

Obmann Hans Peter Richter mit Obmannstellvertreter Wolfgang Knauder

Chorleiter: Karl Schabus

Festobmann: Helmut Salentinig und Christoph Bruderhans

Schriftführer: Wolfgang Knauder und Josef Wiery

Kassier:Franz Steinbacher mit seinem Stellvertreter Peter Petschenig

Notenwart: Erwin Pachoinig

Kantineur: Martin Holzer

emhofer70jahrejaklingersaengerehrungen_600x400

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

emhoferjaklingersaengeraufstellungHDR_600x400

 

 

 

 

 

 

 

emhoferjaklingersaengeraufstellungB_600x400

Jahreshauptversammlung der Jaklinger Sänger 2018

Jaklinger Sänger im „Aufwind“

Die 67. Jahreshauptversammlung dieses, weit über die Grenzen des Tales hinaus bekannten Männerchores verlief sehr zufriedenstellend. Nach dem Bericht des Obmannes mit den Höhepunkten der Jahresarbeit zog Chorleiter Hubert Fehberger eine gesangliche Erfolgsbilanz und stellte die Produktion einer neuen CD ins Haus. Stadträtin Reinelde  Kobold-Inthal freute sich über den gelungenen Wechsel mit dem Probelokal von der Volksschule in den jetzigen „Kultur-Treff“ im Hause der Familie Kuschnig und betonte, dass die „Jaklinger“ nicht nur altes Liedgut pflegen, sondern sich auch dem Modernen nicht verschließen, was durch die „Jungen Sänger“ im Verein sichtbar wird. Schriftführerstv. Josef Wiery unterstrich die 27 Auftritte und 43 Proben. Bei den Proben erreichte Chorleiterstv. Karl Schabus 100 %. Festobmann Christoph Bruderhans dankte für die gute Zusammenarbeit. Besonders herzlich wurde dem Sänger Walter Murnig zu seinen 20 Jahren im Verein gratuliert. Die Vereinskasse wurde einstimmig entlastet.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2018 freuen sich schon die Jaklinger Sänger.

Text und Foto: Josef Emhofer

 

Bild 1_700x420IMG_0292_700x420IMG_0237_700x420Bild3_700x420