1.Mai in Jakling

Jakling: 1. Mai im Zeichen der Gemeinsamkeit

 „Die Jaklinger Sänger“ haben in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde und der FF Jakling zum traditionellen Maibaumsetzen geladen. Nach der Messe in der Filialkirche mit Kaplan Bruno Arava und Diakon Josef Darmann, welche von den „Jaklinger Sängern“ unter der Leitung von Chorleiter Hubert Fehberger sehr schön gestaltet wurde, wurde mit der FF Jakling mit Kommandant Herbert Rami, zu den Klängen der Stadtkapelle St. Andrä mit Kapellmeister Roland Wiedl und Obfrau Astrid Stippich der „Maibaum“ aufgestellt, mit dabei auch Kulturstadträtin Reinelde Kobold-Inthal.  Hernach hatten die „Junggebliebenen“ Volkstänzer mit Obmann Josef Krampl und Gerald Walzl an der Harmonika ihren großen Auftritt. Auch die Gedichte der Schüler der Volksschule Jakling wurden vom zahlreichen Publikum begeistert aufgenommen. Eine vielbeachtete Rede zum 1. Mai hielt Landesrat Daniel Fellner, welcher die notwendige Gemeinsamkeit in den Mittelpunkt seiner Ausführungen stellte. Der anschließende Frühschoppen wurde von den Festobmännern Helmut Salentinig und Christoph Bruderhans mustergültig organisiert. Gedankt wurde auch dem Fan-Club-Präsident der Jaklinger Sänger Josef „Seppi“ Pachoinig, der für das Aufputzen des Maibaums verantwortlich zeichnete.Beim Glückshafen gab es sehr schöne Preise zu gewinnen. Über den Hauptpreis das Fahrrad konnte sich Maria Trippolt freuen. Edle Geschenkskörbe gingen an Christian Kranewitter, Lorenz Hanin und Lui Dullnig.                                                                                                                                                                                                                                                      Text und Fotos: Bepo Emhofer

emhofererstermaijakling111_600x400emhofererstermaijakling135_600x400emhofererstermaijakling132_600x400emhofererstermaijakling163_600x400emhofererstermaijakling145_600x400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *